Warenkorb

Wer sind DIE RAUMPIRATEN?

DIE PIRATEN-SCHIFFSBESATZUNG
(von links nach rechts)
Florian Hollenbach, Käpt´n

Theo Hollenbach, Seeräuber a. D.

Yvonne Hollenbach, Steuermann und natürlich unsere mitsegelnden Freibeuter-
Matrosen (leider ohne Abbildung)

 

 

Wer steckt hinter den / DIE RAUMPIRATEN?

Ursprünglich war der Name der RAUMPIRATEN "FREIRAUM Innenarchitektur und Onlineplanung" und wurde am 12. Juli 2007 von Dipl.-Ing. (FH) Florian Hollenbach (*1978) gegründet... seit 2010 ist Florian verheiratet mit Yvonne. Das Bild in der Mitte des Triptychons zeigt Theo, der im September 2012 geboren wurde.

 

Florian Hollenbach studierte an der FH Mainz den Studiengang Innenarchitektur (Schwerpunkt Produkt-/ Möbeldesign) und ist Mitglied im BDIA (Bund Deutscher Innenarchitekten). Zuvor schloss er die Ausbildung zum Technischen Zeichner (Fachrichtung Holz) ab und besuchte anschließend die "Freie Kunstschule P.ART" in Stuttgart.

 

Nach mehrjähriger Seefahrt (Mainz, Nürnberg, Bonn, Düsseldorf, Köln) liegt der Heimathafen der RAUMPIRATEN seit 2013 in Marktheidenfeld. Dort ist es zwar wunderschön... aber es ist eben keine Metropole mit vielen Aufgaben für einen (vor Ort) Innenarchitekten. Aus diesem Grund entstand (jedoch schon bereits 2007) die gemeinsame Idee der Onlineplanung deutschlandweit. Damals noch unter dem Namen "FREIRAUM-Onlineplanung" wurde diese Idee, die Website und das dahintersteckende System stetig von Yvonne und Florian weiterentwickelt und perfektioniert. Da es in dieser Branche jedoch bereits sehr viele "Freiräume" (Büros mit diesem Namen) gibt, und uns der Name "DIE RAUMPIRATEN" einfach besser gefiel (und auch besser beschreibt was wir tun), segelt FREIRAUM seit August 2014 unter der Raum-Piratenflagge.

 

Unsere beiden Berufe (Yvonne als Marketingfachfrau, Design- und Grafikprofi und Florian als Innenarchitekt) ergänzen sich nahezu perfekt für DIE RAUMPIRATEN. Mittlerweile segelt (bei hohem Seegang) sogar zeitweise ein kleines Netzwerk weiterer "kreativer Matrosen" mit. Wir freuen uns außerdem riesig (und sind auch ein kleines bisschen stolz), dass wir bisher -allen Kritikern und Bedenkenträgern zum Trotz- mit ausschließlich positiven Bewertungen für unsere Arbeit (die Idee und all die Mühen, die wir in unser Konzept gesteckt haben) belohnt wurden und hoffen, dass dies auch so bleibt.