Skip to main content

Was ist die HOAI und wie gestalten DIE RAUMPIRATEN® ihre Pauschalpreise?

HOAI ist die Abkürzung für „Honorarordnung für Architekten und Ingenieure“. Die Leistungen werden in verschiedene Leistungsphasen untergliedert und ermitteln sich nach der Aufgabenstellung, dem Schwierigkeitsgrad, den anrechenbaren Kosten und den erbrachten Leistungen. Im Februar 2019 kam der Generalanwalt beim Europäischen Gerichtshof (EuGH) zu dem Fazit, dass das bindende Preisrecht der HOAI europarechtswidrig (wegen des Verstoßes gegen die Dienstleistungsfreiheit) ist. Um die deutsche Rechtsordnung an die Vorgaben des EuGH-Urteils anzupassen, wurde das Gesetz zur Regelung von Ingenieur- und Architektenleistungen, welches die Bundesregierung in § 1 zum Erlass der HOAI ermächtigt, mit Wirkung zum 19. November 2020 geändert und sodann auch die HOAI selbst zum 1. Januar 2021.

Wir stellten bereits mit der Gründung unserer Plattform für Onlineplanung im Jahr 2007 („DIE RAUMPIRATEN“ heißen wir erst seit 2014) diese Art der Abrechnung in Frage. Wir empfanden diese damals schon als sehr „undurchsichtig“ und auch nicht nachvollziehbar und fair für die Kunden. Einen Prozentsatz von der ausgegebenen Bausumme sahen wir schon immer als „nicht sonderlich motivationsfördernd“, Budget für die Bauherren einzusparen. Auch Stundensätze lassen aus unserer Sicht viele Möglichkeiten für „böse Überraschungen“. Aus diesem Grund hatten wir uns bereits damals entschieden, für Bausummen unter 25.565,- € (das war zum damaligen Zeitpunkt noch die Grenze) ein Pauschalhonorar mit unseren Kunden*innen zu vereinbaren. Und so halten wir es auch weiterhin. Unsere Pauschal-/oder Festpreise sieht man exakt vorab und es gibt keine bösen Überraschungen mit undurchsichtigen Stundesätzen oder einer prozentualen Bausummenabrechnung.

Wie und warum wir unsere sehr kundenfreundlich kalkulierten Preise (gemessen an der Leistung die man bei uns bekommt – denn es ist viel mehr als nur Einrichtungsberatung ;- ) anbieten können erklären wir alles hier auf unseren Seiten. Viele weitere Antworten auf all Deine Fragen zu Innenarchitektur, Einrichtungsberatung, Architektur u.v.m. findest Du außerdem unter diesem Link HÄUFIGE FRAGEN… oder im ntv-Bericht (siehe Link-Button oben) mit uns. Sollte dennoch irgendeine Frage offen bleiben… schreibe uns gerne unter flaschenpost@dieraumpiraten.de

Was kostet ein Innenarchitekt?

Du möchtest wissen, was eine Innenarchitektin oder ein Innenarchitekt kosten darf oder welchen Betrag Du für eine Einrichtungsberatung einplanen solltest?

Unsere Pauschal-Preise siehst Du direkt vorab und hast somit hinterher keine bösen Überraschungen durch einen im Vorfeld unkalkulierbaren Honorar-, Prozent- (von Bausumme) oder Stundensatz.

Innenarchitekt Kosten und Innendesign sind endlich “kalkulierbar” und online, völlig standortunabhängig buchbar.

Weil wir als echte Freibeuter grundsätzlich alles so transparent wie möglich halten möchten, hier auch unsere Erklärung, wie und warum wir unsere sehr kundenfreundlich kalkulierten Preise anbieten können (und dabei unser Piratenschiff trotzdem nicht kentert …)

Erklärung unserer Innenarchitekt Kosten / Preise

A) Weil ihr bei uns anheuern, also ein wenig „mitarbeiten“ (Grundriss, Briefing, Fotos) müsst bzw. dürft

B) Obwohl alles individuelle Handarbeit ist, haben wir einige unserer Abläufe digi- bzw. automatisiert. Das schenkt uns Zeit und erspart euch Heuer…▼…

Sieh‘ Dir den TV-Bericht über uns im „Ratgeber Bauen und Wohnen“ bei ntv an… 

C) Weil wir eine sogenannte Mischkalkulation zur Preisgestaltung verwenden. Das bedeutet: Manchmal geht so eine Planung schneller als gedacht… aber manchmal dauert es jedoch auch ein bisschen länger, bis “der Knoten gelöst”, die Idee gefunden, zum Stil und Budget passende Produkte, Materialien und Möbel recherchiert, Möbel in 3D nachgezeichnet, 3D-Planung und Grundriss erstellt, Lichtstimmung und Kamera eingestellt, Panoramas gerendert, die Einkaufsliste erstellt und das persönliches Piraten-Video für Dich “gedreht” ist.

D) Weil ihr auf, für uns leider unkalkulierbare Positionen und Abläufe wie unzählige Korrekturschleifen oder “Wir-haben-es-uns-doch-anders-überlegt-Änderungen”, verzichtet. Grundsätzlich handelt es sich bei unseren Planungen auch um sogenannte Entwurfsplanungen und keine Werks- oder Detailpläne. Die exakten Vor-Ort-Maße müssen ohnehin die ausführenden Handwerker vor jeder Umsetzung nehmen (das ist bei unseren Vor-Ort-Kollegen nicht anders). Spätestens hier (beim Handwerker oder dem ausführenden Unternehmen) sollten dann die sogenannten Detailpläne (wenn erforderlich) entstehen, für die unsere Entwurfspläne und Ideen als Grundlage dienen. Zu unseren Möbel-und Materialvorschlägen bekommt ihr immer mindestens eine Alternativvariante und selbstverständlich ändern wir Kleinigkeiten im Grundriss auch nachträglich – falls erforderlich. Aber ein komplett neues Rendering des Raumes ist bei unserer Kalkulation nicht vorgesehen.

E) Weil ihr einen ausgebildeten, kompetenten Innenarchitekten sucht, der euch nicht als „Befehlsempfänger“ unterwürfig „pampern” muss, sondern gemeinsam mit euch und auf Augenhöhe eine optimale und stilsichere Planung mit tollem Ergebnis erarbeitet… und genau das lieben wir an unserem freien Piratenleben ;- )

F) Weil wir euch herstellerunabhängige Möbel-, Material-, Leuchten- und Dekoempfehlungen aus dem gesamten Internet zusammenstellen, die wir mit sogenannten Affiliate-Links (nur von unseren Lieblingsshops) versehen haben. Das bedeutet, ohne einen Nachteil für euch (oder höheren Preis) erhalten wir eine kleine Provision, wenn ihr diese Produkte „über unseren Link“ kauft. Auch damit können wir zum Teil unser Piratenschiff finanzieren und aus diesem Grund unsere Planungen viel kundenfreundlicher kalkulieren.

G) …und für alle, die sich noch schwertun uns Piraten zu vertrauen… hier ein Link zu unseren Google-Bewertungen